Neue Ideen für eine Berliner Institution

Das Center Postdamer Platz

Placemaking, Berlin, 2022

Wie übersetzt man ein Berliner Wahrzeichen in die städtebauliche Gegenwart – und schafft einen Ort für Gemeinschaft und Teilhabe?
Im Auftrag der kanadischen Investmentgesellschaft Oxford Properties Group erarbeitet Kinzo ein Konzept für die Revitalisierung des Sony Center Areals.

Durch einen ganzheitlich angesetzten Placemaking-Ansatz soll das Gelände am Potsdamer Platz wieder sein volles Potential ausschöpfen – als lebendiger Begegnungsort für Besucher:innen und als attraktiver Standort für Unternehmen, Einzelhandel und Gastronomie.

Dafür erarbeitete Kinzo zunächst neue, zielgruppenorientierte Nutzungsformate für die verschiedenen Gewerbeflächen und öffentlich zugänglichen Bereiche. Sie sollen die natürliche Wiedereinbettung des Areals in den Stadtkontext ermöglichen – atmosphärisch, infrastrukturell und wirtschaftlich.

Lobby D

Die Fertigstellung der Lobby D ist ein Meilenstein der Ortsgestaltung für das Center am Potsdamer Platz. Sie öffnet den Gebäudeteil D in Richtung Tiergarten und stellt durch eine 21 Meter hohe und 60 Meter breite Glasfassade eine Blickbeziehung zwischen Innenraum und Stadtpark her.

Oberflächen aus Eichenholz, Terrazzo und die Hängung von üppigen Schlingpflanzen greifen den Ausblick in die Natur auf. Eine großzügige Treppe aus Eichenholz wird zum Herzstück der Lobby.
Zurück
Weiter

Mieter:innen stehen vor Ort vielfältige Nutzungsmöglichkeiten zur Verfügung: Vormals ein reiner Durchgangsort, bietet die Lobby D nun auf zwei Etagen Arbeits- und Begegnungsflächen, ergänzt durch einen separaten Workshop Raum.
Für die Neugestaltung wurde die Lobby D grundsaniert. Die Umbaumaßnahmen erforderten die Demontage der Innenfassade und ein Anheben der Mezzanine-Geschossdecke.
Zurück
Weiter

Bike Parking

Die beauftragten baulichen Maßnahmen umfassen neben der Gestaltung verschiedener Lobbybereiche auch den Umbau der Passerelle zum Fahrradparkplatz: Das neue Bike Parking verbindet den U- und S-Bahnhof Potsdamer Platz mit dem Forum im Sony Center. Der Durchgang bietet Platz für über 200 Fahrräder (inkl. E-Bikes und Lastenräder) und soll täglich von Pendler:innen, Mitarbeitenden, Anwohner:innen und Besucher:innen genutzt werden. Die Fertigstellung ist für das Jahr 2023 geplant.

Lobby E

Auch im nächsten Teilprojekt werden die Grenzen zwischen dem städtischen Raum und dem Innenraum weiter aufgelöst: Beide Räume an der Bellevuestraße ermöglichen die Aussicht auf das Forum, dem Herzstück des Sony Centers. Die beiden Bereiche E1 und E2 zeichnen sich durch charakterstarke Gestaltungsansätze mit hohem Wiedererkennungswert aus – zum Beispiel durch eine Wandverkleidung aus farbigen Kettenvorhängen, einem massiven Community-Tisch und gemütlichen Lounge Möbeln. Fertigstellung ist Ende 2023.

Fotografiert von Schnepp Renou
Ort Berlin
Jahr 2022
Kunde Oxford Properties
Architektur Helmut Jahn
BGF 113.000 qm