Ein Ort des Austauschs über Stadtgrenzen hinaus. 

Haus des Wissens

Placemaking, Bochum, 2026

Awards
polis Award 2023, 1. Preis Reaktivierte Zentren
'Nationale Projekte des Städtebaus' Förderung, 2022

Das Haus des Wissens wird ein Ort für alle Bewohner:innen der Stadt. Herzstück des Projekts ist die ansässige Stadtbibliothek, die Volkshochschule Bochum und das städtische Hochschulnetzwerk Univercity, die als besonderer, „dritter Ort“ gemeinsame Angebote für die Bochumer Bürger:innen machen.

Kinzo wurde mit der Gestaltung der öffentlich zugänglichen Bereichen beauftragt – entworfen wurden Veranstaltungs- und Lehrbereiche, Ausstellungsbereiche, eine Bibliothek, offene Werkstätten sowie die Büroflächen für die Verwaltung.
Das Haus des Wissens wird vom Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ gefördert.

PARTNER:
Cross Architecture, ENVUE HOMBURG LICHT GMBH,
Höhler+Partner Architekten und Beratende Ingenieure,
ZWP Ingenieur-AG, GREENBOX Landschaftsarchitekten,
ZPP INGENIEURE AG, A SOCOTEC COMPANY,
Formitas AG, CONVIS Baumanagement, Projektsteuerung GmbH

Visualisierungen © rendertaxi
Ort Bochum
Jahr 2026
Scope Um- und Ausbau, Sanierung, Innenraumgestaltung (LP 1-5)
BGF 21.900 qm
Architektur CROSS Architecture