KWS Saat

Eine Handvoll Saat, ein bestellter Acker, reiche Ernte. Nichts gegen ein bisschen Bauernromantik – etwas angestaubt ist sie aber doch. Hinter der Entwicklung von Saatgut steckt mittlerweile Forschungs- und Züchtungsarbeit auf höchstem wissenschaftlichem Niveau – das birgt großes Potenzial: Sie ist dem jeweiligen Klima und Boden angepasst, steigert die Erträge und reduziert den Einsatz von Pestiziden. Saat ist auch das Spezialgebiet von KWS, einem traditionsreichen, unabhängigen Familienunternehmen in der 6. Generation. KWS hat den Weg zu den Top-Saatgutherstellern der Welt aus seiner Zentrale im ländlichen Einbeck angetreten und eröffnet jetzt einen neuen Standort – im Herzen Berlins.

Eingezogen ist KWS in das neue Büro- und Gewerbeensemble „Im Wirtschaftswunder“ im Bezirk Schöneberg. Der ehemalige Stammsitz einer Bank aus den 1980er Jahren lag brach und wurde revitalisiert. Das Umfeld: Eine die Brüche der Stadtgeschichte widerspiegelnde Urbanität, schroff, überformt, authentisch, sich rasant im eigenen Rhythmus entwickelnd. Doch wie passt ein mittelständisches Saatgutunternehmen aus dem ländlichen Südniedersachsen in einen solchen Hexenkessel? Kinzo gestaltete die einfache Antwort auf diesen Widerspruch: Urbanität trifft moderne Landwirtschaft.

Kunde:
KWS Berlin GmbH
Jahr:
2020
Ort:
Berlin
BGF:
6.500